Wie in den Jahren zuvor, waren wir auch dieses Jahr wieder auf dem Dottenfelderhof Fest mit einem sehr beliebten Stand vertreten.

Jedoch die Geschichte von Anfang an: Wir trafen uns am Abend vorher. Nach einem Abendessen mit den Mitarbeiter*innen des Dottennfelderhofs ließen wir den Abend in einer gemütlichen Singerunde ausklingen. Danach suchten wir unseren Schlafplatz im Heu auf, um am nächsten Tag voller Motivation den Besucher*innen des Hoffestes zeigen zu können, wie das Leben als Pfadfinder*in aussehen kann. Wir sangen viel und zeigten den kleinen (aber auch teilweise großen) Gästen, wie sie ihr Stockbrot am besten machen und erzählten etwas über das Pfadfindersein und unseren Stamm. All das geschah bei bestem Wetter und guter Laune.

Lieben Dank noch mal an den Dottenfelderhof für unsere Verpflegung!

 

Beitrag von Manuel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.